Geschichte - SVD Auhagen - Die offizielle Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Es war einmal …
ein kleines Örtchen namens Düdinghausen, auf einem idyllisch gelegenen Hügel, mit Blick auf das Steinhuder Meer, ca.
40 km nordwestlich von Hannover gelegen, im schönen Schaumburger Land.

Im Jahre 1982 strebten einige junge wilde Nachwuchsfußballer nach der Unabhängigkeit und gründeten einen Fußballverein mit dem Namen SV Düdinghausen.
Die Gründer des SVD:
Uwe Krüger und Frank Schmidt aus Düdinghausen, lange Zeit aktiv als Fußballer für den SV Düdinghausen engagiert.
Der SVD spielte mit einer Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse/Schaumburg und etablierte sich in den kommenden Jahren zu einer festen Größe. Es war ein steiniger Weg am Spielbetrieb teilzunehmen. Als Austragungsort für unsere Heimspiele diente der Sportplatz in Ottensen am Schützenhaus.
Bis zum Umzug ins nahe gelegene „Ziegenbachstadion” an der Grundschule in Sachsenhagen, vergingen einige Jahre. Das Streben nach Eigenständigkeit verlor man nie aus dem Auge. Als im Jahre 2000 ein Fleckchen Land im Naturschutzgebiet Auhagen, unweit gelegen am Wäldchen des Mittellandkanals, erworben werden konnte,
begann eine neue Epoche und ein Traum nahm konkrete Formen an:
Der Bau unseres neuen Vereinsheims des SVD Auhagen begann!
Hier ein Artikel aus dem Archiv:
Der neue Sportplatz
(07.07.04/cs) Was letzte Woche noch eine schön gestutzte Wiese war, sieht nun nach über 40 Arbeitsstunden nach einem richtigen Fußballplatz aus. Die Größe des Platzes wurde ausgemessen und die Linien gezogen. Der Platz hat nun eine Größe von 90 x 55 Metern und ist somit 10 Meter länger und 7 Meter breiter als der alte Platz am Ziegenbach.

Nach der Ausmessung wurden dann die Tore einbetoniert und die Hülsen für die Eckfahnen gesetzt. Die Linien mussten insgesamt fast zehnmal nachgezogen werden, um eine annehmbare Deckung auf dem Rasen zu erzielen. Die Vermessung der Linien und Kreise auf dem Spielfeld erwies sich als mühevolle Kleinarbeit, da immer wieder Kontrollmessungen und Korrekturen durchgeführt werden mussten.
Der neue Sportplatz kann durch die durchgeführten Arbeiten schon in dieser Saison von beiden Mannschaften bespielt werden. Es sind allerdings noch weitere Einsätze nötig um beispielsweise das Gelände einzuzäunen. Hierfür sind wir auf die tatkräftige Hilfe von weiteren Mitgliedern und Spielern angewiesen.

Als Kabine wird das Vereinsheim der Tennissparte des MTV Auhagen genutzt. Für die freundliche Kooperation mit den Sportskameraden des MTV möchten wir uns herzlich bedanken.
Großer Dank im Namen der Spartenleitung Fußball gebührt den fleißigen Helfern die sich an den Arbeiten am neuen Sportplatz beteiligt haben, dies waren Manfred Grimpe, Jürgen Riemer, Rolf Meier, Daniel Mensching, Frank Grimpe und Christian Sassenberg.
Jan Bartling hat bereits eine Zeichnung der zu erstellenden „Trainerhäuschen” angefertigt, die auch den Zuschauern bei schlechtem Wetter als Unterstand dienen soll.
In der Saison 2004/2005 war es dann endlich soweit die 1. und 2. Herrenmannschaft des SVD konnte den neuen Platz für ihre Heimspiele nutzen. Im Sommer des Jahres 2005 wurde dann auch der Traum vom Bau des neuen Vereinsheims Wirklichkeit.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü